Jahresabschlussübung des Löschzug 2

„Einsatz Feuerwehren Altenstadt und Rodenbach – Feueralarm stellen Sie Einsatzbereitschaft her!“

Rauchschwarten stiegen aus dem Dach der katholischen Kirche in Altenstadt auf. Nicht Eingeweihte hätten hier durchaus auf eine ernste Gefahrensituation deuten können. Doch dies war zum Glück nur das Szenario der diesjährigen Jahresabschlussübung der Feuerwehren des Löschzug 2 Altenstadt und Rodenbach.
Nach der Ankunft an der Einsatzstelle wurde dem Übungseinsatzleiter schnell klar, dass dieser Übungsabend durchaus anstrengend werden könne. Drei Personen wurden im verrauchten Keller der Begegnungsstätte vermisst, zudem solle sich eine weitere verletzte Person auf dem Dach befinden. Die Einsatzleitung beschloss schnell, die Einsatzstelle in zwei Abschnitte zu gliedern. So begannen die einen Kameraden die Rettung und Brandbekämpfung im Inneren des Gebäudes und die anderen Kameradinnen und Kameraden die Rettung des Verletzten auf dem Dach. Nach kurzer Zeit konnten so die ersten verletzten aus dem Inneren des Gebäudes in die sichere Freiheit gebracht und das simulierte Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Auch der Verletzte auf dem Dach konnte abschließend dank Schleifkorbtrage und Leiterrutsche sicher vom Dach gerettet werden.

Alles in allem stellte diese Übung mal wieder das breite Könnens-Spektrum der Kameradinnen und Kammeraden unter Beweis.
Die Übung stellte den Abschluss der vielen Einsatzübungen in diesem Jahr dar, ab jetzt beschäftigen wir uns donnerstagsabends wieder vermehrt mit Theorieunterricht.
Wir danken der katholischen Kirche in Altenstadt, dass sie uns diese Übungslokalität zur Verfügung gestellt hat.

Diese Diashow benötigt JavaScript.