Freitag, März 1, 2024
BeitragEinsatzabteilung

Jahresabschlussübung der Einsatzabteilungen Altenstadt und Rodenbach

„Leitstelle Wetterau mit Alarm für Florian Altenstadt, stellen Sie Einsatzbereitschaft her, Feueralarm, Lagerhalle in Vollbrand, Menschenleben in Gefahr…“

So das Einsatzstichwort am Donnerstag, den 19.11.2015 als es für die Einsatzabteilungen der Feuerwehr Altenstadt und der Feuerwehr Rodenbach zur Jahresabschlussübung in das Gewerbegebiet der Waldsiedlung ging.

Bereits auf der Anfahrt wurde bekannt, dass sich wohl noch drei Personen in der in Vollbrand stehenden Lagerhalle befinden sollen.  Zwei Trupps rüsteten sich bereits während der Anfahrt mit dem nötigen Atemschutz aus, um an der Einsatzstelle schnell Hilfe leisten zu können.

Schon bei der Anfahrt zeigte sich das erschreckend echt wirkende Übungsszenario. Rauch stieg aus dem Dach einer Lagerhalle, die gefüllt war mit brennbaren Verpackungsstoffen. Aufgeregte Passanten berichteten über die drei Vermissten, die sich noch in der verrauchten Lagerhalle befinden sollen. Schnell machten sich die bereits ausgerüsteten Angriffstrupps unter Atemschutz bereit für den Innenangriff. Ein weiter Trupp rüstete sich ebenfalls mit Atemschutz aus. Verteiler gesetzt und Schläuche verlegt. Los ging es mit der Personenrettung, die drei Angriffstrupps durchsuchten die verqualmte Lagerhalle nach den Vermissten. Schnell konnte die Erste, kurz danach auch die Zweite und endlich auch die dritte Person aus „den Flammen“ gerettet werden. Außerhalb begannen die weiteren Einsatzkräfte bereits das Gebäude von Außen zu löschen, Nachbargebäude zu kühlen und die Einsatzstelle gegen Verkehr und Dunkelheit abzusichern.

Nachdem alle Vermissten gerettet und der simuliere Brand unter Kontrolle gebracht war, konnte die Übung erfolgreich beendet werden und wieder einmal zeigte sich, wie gut die Einsatzkräfte für solch einen Ernstfall gewappnet sind, doch auch, dass mangelnder Mitgliedernachwuchs auch schon bei solch einer Übung zu erheblich schwereren Umständen für alle Beteiligten führt.

Die Feuerwehr Altenstadt möchte sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Kameraden für ihr Engagement bedanken. Des Weiteren gilt der Dank den Kameraden, die für die Organisation der Übung verantwortlich waren und natürlich der Firma Formpack, die ihr Gelände und ihr Lager für die Übung zur Verfügung stellte.