Wohnungsbrand Altenstadt

Datum: 8. Juli 2019 
Alarmzeit: 11:20 Uhr 
Alarmierungsart: Leitstelle Wetterau 
Art: Feueralarm 
Einsatzort: Altenstadt | Stammheimer Str. 
Fahrzeuge: ELW 1, GW- L, HLF 20/16, MTW, RW 2, TLF 24/50 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Bad Nauheim, Feuerwehr Büdingen, Feuerwehr Florstadt, Feuerwehr Friedberg, Feuerwehr Stammheim, Freiwillige Feuerwehr Rodenbach, Löschzug 1 Höchst / Oberau, Löschzug 3 Heegheim /Lindheim, Malteser Hilfsdienst Altenstadt, NEF Büdingen, Ordnungsamt Altenstadt, Polizei Büdingen 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehren Altenstadt und Rodenbach, sowie die DLK Büdingen wurden am 08.07.2019 gegen 11:20 Uhr  zu einem Wohnungsbrand in die Stammheimer Straße alarmiert. Dort angekommen stand auf der Rückseite des Gebäudes der Wintergarten und die zwei Zimmer bereits im Vollbrand. Der Dachstuhl fing langsam ebenfalls an zu brennen. Der erste Trupp vom HLF 20/16 ging über die zweiteilige Steckleiter über den Wintergarten, der zu diesem Zeitpunkt schon abgebrannt war, mit dem ersten Rohr vor. Das zweite C- Rohr wurde zur Riegelstellung genutzt um das direkt angebaute Gebäude zu kühlen, damit die Flammen nicht übergreifen konnten. In der Zwischenzeit wurde bereits Vollalarm für alle Feuerwehren in der Großgemeinde Altenstadt ausgelöst. Der Löschzug 1 baute seinen Angriff von der Stammheimer Straße aus auf und ging von dort ins Gebäude vor. Die DLK Büdingen brachte sich im Hof der VR Bank Altenstadt in Stellung und unterstützte das HLF 20/16 mit dem Wenderohr von oben beim Ablöschen des Gebäudes. Die Feuerwehr Rodenbach baute eine zusätzliche Wasserversorgung für das TLF Altenstadt auf, damit dieses die DLK Büdingen mit Löschwasser versorgen konnte. Die zweite DLK aus Friedberg wurde in der Stammheimer Straße in Stellung gebracht und arbeitete von dort um den brennenden Dachstuhl unter Kontrolle zu bekommen. Um genügend Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle zu haben, wurden die Feuerwehren aus Florstadt und Stammheim ebenfalls nachalarmiert. Da im Verlauf des Einsatzes 28 Atemschutzgeräte eingesetzt wurden, kam ebenfalls der Gerätewagen Atemschutz aus Bad Nauheim zur Einsatzstelle. Im Einsatzverlauf wurden alle angrenzenden Häuser, eine Arztpraxis sowie die VR Bank und das Reisecenter mit Messgeräten durch Messtrupps auf Rauchgase überprüft. Das Ordnungsamt der Gemeinde sowie zwei Streifenwagen der Polizei Büdingen sperrten die Einsatzstelle ab, was auf Grund der Baustelle zu einer Vollsperrung der Vogelsbergstraße führte. Zur Sicherung der Einsatzkräfte waren zwei RTWs und ein NEF an der Einsatzstelle sowie der KBI Wetterau.

Gegen 16 Uhr war für alle Kräfte Einsatzende.  Danach folgten bis in die Nacht die Aufräumarbeiten in den Feuerwehrgerätehäusern.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz:

https://www.hessenschau.de/panorama/grosseinsatz-nach-wohnhausbrand-in-altenstadt,brand-altenstadt-102.html

https://www.kreis-anzeiger.de/lokales/wetteraukreis/altenstadt/feuer-in-altenstadt-brandursache-steht-fest_20287062

https://www.kreis-anzeiger.de/lokales/wetteraukreis/altenstadt/dachstuhl-eines-wohnhauses-in-altenstadt-ausgebrannt_20267405