Küchenbrand

Datum: 12. Februar 2020 
Alarmzeit: 13:59 Uhr 
Alarmierungsart: Leitstelle Wetterau 
Einsatzort: Waldsiedlung 
Fahrzeuge: DLAK 23/12, ELW 1, GW- L, HLF 20/16, TLF 24/50 
Weitere Kräfte: Löschzug 1 Höchst / Oberau, Malteser Hilfsdienst Altenstadt, Polizei Büdingen, RTW Nidderau 


Einsatzbericht:

Die Feuerwehren Altenstadt und Rodenbach wurden zusammen mit dem Löschzug 1 der Gemeinde Altenstadt am 12.02.2020 gegen 13:59 Uhr zu einem Küchenbrand in die Waldsiedlung alarmiert. Dort angekommen waren die Kameraden aus Höchst und Oberau bereits kurz vor dem Löschzug 2 an der Einsatzstelle. So stellten wir vom HLF 20/16 aus den Sicherheitstrupp für den Angrifftrupp vom MLF Höchst. Die zwei Bewohner des Wohnhauses wurden vom RTW aus Altenstadt bereits behandelt und im späteren Verlauf des Einsatzes mit einem Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Nachdem das Feuer hinter der Spülmaschine mit der Wärmebildkamera genau lokalisiert werden konnte, aber ein Ablöschen an dieser Stelle kaum möglich war, wurde das Haus über den Sicherungskasten Stromlos geschaltet und die Küchenzeile im betroffenen Bereich abgebaut und ins Freie verbracht. Dazu ging im weiteren Einsatzverlauf der Angrifftrupp vom HLF 20/16 mit ins Gebäude und die Kameraden aus Oberau stellten dann einen neuen Sicherheitstrupp. Ein Lüfter wurde aufgebaut und das Gebäude intensiv belüftet. Nach Ende der arbeiten wurde das Gebäude mit einem Mehrkanalmessgerät überprüft und es konnte kein CO mehr festgestellt werden.  Gegen 15:00 Uhr war Einsatzende.