Jahreshauptversammlung | Wahlabend bei der Feuerwehr Altenstadt

Am Freitag, den 09. März tagte wieder die jährliche Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Altenstadt im Altenstädter Feuerwehrhaus.
Doch die JHV in diesem Jahr unterschied sich zu den Versammlungen der vergangenen Jahre. Ein vollbesetzter Gemeinschaftsraum wartete gespannt auf Tagesordnungspunkt 12. „Wahl des ersten Vorsitzenden“, denn so etwas gab es bisher nicht bei der Feuerwehr Altenstadt. Der Vereinsvorstand bestand bisher immer aus den Wehrführern der Einsatzabteilung. Um die Arbeit auf mehrere Schultern verteilen zu können, wurde die Satzung des Feuerwehrvereins im vergangenen Jahr geändert, um nun den Vereinsvorstand auch unabhängig vom Wehrführer wählen zu können.

Doch vor der Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins, tagte die Versammlung der Einsatzabteilung. Wehrführer Jens Kröll berichtete über das vergangene Jahr. Diverse Brand- und Hilfeleistungseinsätze musste die Feuerwehr Altenstadt im vergangen Jahr bewältigen. Zu den in Erinnerung gebliebenen Einsätzen zählten im letzten Jahr der Dachstuhlbrand in Rodenbach und der schwere Baustellenunfall Zum Bachstanden.

Auch die Jugend- und Bambinifeuerwehr ließen in ihren Berichten das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Nach Abschluss der Berichte folgte die Wahl des Wehrführers und dessen Stellvertreters. Die beiden bisherigen Wehrführer stellten sich als Kandidaten zur Wiederwahl. So wurden Jens Kröll und Thomas Günther in ihren Ämtern bestätigt und für eine weitere Amtszeit gewählt. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Andreas Frank als Jugendwart der Feuerwehr Altenstadt, der in Zukunft von Max Grimm als neuem stellv. Jungendwart unterstützt wird. Auch Felix Nimmerfroh wurde in seinem Amt als Bambiniwart bestätigt und erhält zukünftig tatkräftige Unterstützung von Pascale Jost als neue stellv. Bambiniwärtin.

Nach Grußworten und Abschluss der JHV der Einsatzabteilung, startete die die Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins. Nach den Berichten des Vorstands und der Vorstellung des Haushaltsplans für 2018 näherte sich die Versammlung dem fast „historischem“ teil des Abends, nämlich der Wahl eines neuen Vereinsvorstands. Zur Wahl stellten sich Thorsten Heller als erster Vorsitzender und Kevin Fischer als stellv. Vorsitzender. In der anschließenden Wahl konnten beide Kandidaten die notwendige Mehrheit der Stimmen sammeln und stellen so den ersten „nicht Wehrführer“ Vorstand des Feuerwehrvereins. In den Anschließenden Wahlen wurden des Weiteren Bianca Schlüter Triesch im Amt der Rechnungsführerin bestätigt und Steffen Reinhardt als neuer Schriftführer gewählt.
Als Abschluss folgte die Ehrung der langjährigen Mitglieder (aktiv und passiv) des Feuerwehrvereins. Im Anschluss an die Versammlung folgte dann der gemütliche Teil des Abends im Feuerwehrhaus Altenstadt.